zurück

9. Februar 2022 | RZU-Informationsveranstaltung

Inventarisierung als Instrument – Rückblick auf die Veranstaltung vom 26.01.2022

Denkmalpflege stellt in der Innenentwicklung eine besondere Herausforderung dar. Speziell die Inventarisierung birgt Potenzial für Missverständnisse. Vor diesem Hintergrund ging es an der Online-Informationsveranstaltung um den Sinn und Zweck denkmalpflegerischer Inventare auf kommunaler und kantonaler Stufe. Der Foliensatz sowie die beitragsindexierte Aufzeichnung der Veranstaltung mit 20 Teilnehmenden stehen im passwort­ge­schütz­ten Mitgliederbereich zur Verfügung. Dort wird in nächster Zeit auch eine inhaltliche Zusammen­fassung der Veranstaltung aufgeschaltet.

Drei Referenten klärten aus verschiedenen Perspektiven (Fachbüro, Gemeinde, Kanton) über den Zweck von Inventaren auf und gaben anhand praktischer Erfahrungen wichtige Hinweise zu deren Erstellung und Bewirtschaftung.

    • Basil Marty, Betriebsleiter IBID und Partner Musivo, zeigte in seiner Präsentation die Vorzüge kommunaler Inventare auf und erläuterte deren Anwendung, Wirkung und Gütekriterien. Dabei plädierte er für «lebendige Inventare», welche z.B. für die Entwicklung einer Innenentwicklungsstrategie herangezogen werden können.
    • Michael Zwiker, Leiter Planung und Bau in Richterswil, berichtete vom aktuellen Inventarisierungsprozess in Richterswil und von den Fragen und Abwägungen, die während eines solchen Prozesses aufkommen. In diesem Zusammenhang sprach er über die Zusammenarbeit mit dem Kanton und die Kommunikation mit Grundeigentümern und Politik.
    • Jan Capol komplettierte die Veranstaltung mit der kantonalen Perspektive. Der Leiter Inventarisation der kantonalen Denkmalpflege präsentierte die Lehren und Erkenntnisse aus dem fortgeschrittenen Prozess der Inventarisierung überkommunaler Schutzobjekte in den Regionen. Dabei hob er die Bedeutung von Inventaren als Mittel zur Transparenz hervor.

Im Anschluss an die drei Inputs wurde die Veranstaltung für Fragen und Beiträge aus dem Publikum geöffnet. Neben Präzisierungen und Antworten auf Verständnisfragen betonten die Experten erneut die Wichtigkeit von Transparenz und Nachvollziehbarkeit im Inventarisierungsprozess.

220207 Abb Inventarisierung Rueckblick

Screenshot aus der Online-Informationsveranstaltung

© RZU