zurück

23. November 2021 | Plattform RZU

Inventarisierung als Instrument des gesetz­lichen Schutzauftrags der Behörden – Informations­veranstaltung für RZU-Mitglieder am 26.01.2022

Das Thema Denkmalpflege allgemein und speziell die Inventarisierung bereiten immer wieder Schwierigkeiten und bergen Potenzial für Missverständnisse. Die staatlichen Behörden haben sowohl auf kantonaler als auch auf kommunaler Ebene einen Schutzauftrag für Objekte und Ortsbilder. Ein Inventar stellt dabei das zentrale Instrument bei der Umsetzung dieses gesetzlichen Auftrags dar.

An der RZU-Informationsveranstaltung vom 26.01.2022, 17.45 – 19.15 Uhr, geht es um den Sinn und Zweck von denkmalpflegerischen Inventaren auf kommunaler und kantonaler Stufe. Der Anlass findet im Bildungszentrum Sihlpost, KV Business School Zürich, Sihlpostgasse 2, 8004 Zürich statt.

An der Veranstaltung wird aus verschiedenen Perspektiven aufgezeigt,

  • welche Zwecke und Vorleistungen Inventare erfüllen,
  • was es bei der Erstellung und Bewirtschaftung von Inventaren zu beachten gilt,
  • und welche Kommunikation nötig ist, um Missverständnissen vorzubeugen.

Teilnehmende Vertreter*innen aus dem RZU-Mitgliederkreis erhalten darüber hinaus einen praktischen Einblick in zwei laufende Inventarisierungsprozesse auf Stufe Gemeinde und Kanton.

211123 RZU Inventarisierung 220126 Flyer S 1

Fabrikstrasse Opfikon

Foto: © Archiv Stadt Opfikon

Die Veranstaltung richtet sich ausschliesslich an Vertreter*innen aus dem RZU-Mitgliederkreis. Details zur Veranstaltung und zur Anmeldung sind im Flyer zu finden.

RZU-Veranstaltungen werden gemäss den Vorgaben des Bundes bis auf weiteres grundsätzlich mit COVID-Zertifikat durchgeführt. Weitere Details zum COVID-Schutzkonzept für RZU-Veranstaltungen sind hier zu finden.