Verband

Der Planungsdachverband Regionalplanung Zürich und Umgebung (RZU) besteht seit 1958 als partei- und politisch unabhängiger privatrechtlicher Verein mit Sitz in Zürich. Auf dieser Seite erfahren Sie mehr zum Zweck, zu den Aufgaben, zu den Mitgliedern sowie zu den Organen der RZU. Zum planungshistorischen Hintergrund finden Sie Wissenswertes unter Geschichte. 

Die Vereinsstatuten können hier heruntergeladen werden.

Geschichte

Internationaler Planungswettbewerb

1915 schrieb die Stadt Zürich einen internationalen Planungswettbewerb aus, mit dem Ziel, für die Stadt Zürich und zweiundzwanzig seiner Vororte (acht wurden mittlerweile eingemeindet) ein erstes regionales, planerisches Grundmuster für die Verkehrswege, Wohnbereiche, Industrieviertel und Grünanlagen erarbeiten zu lassen. Der Wettbewerb wurde zwar durchgeführt, aber der Erste Weltkrieg mit seinen wirtschaftlichen Folgen vereitelte das Verwirklichen der Wettbewerbsergebnisse.

Nach dem Zweiten Weltkrieg

Der Gedanke einer regionalen Planung wurde erst nach dem Zweiten Weltkrieg wieder aufgegriffen, als Handel und Industrie einen nie erlebten Aufschwung nahmen und in Zürich und seinem Umland eine rege Bautätigkeit einsetzte. Viele Gemeinden waren auf diese Entwicklung nicht vorbereitet. Siedlungen breiteten sich uneingeschränkt über die Landschaft aus, Verkehrs-Verbindungen genügten nicht mehr, das Angebot an öffentlichen Anlagen und Bauten hinkte hinter dem sprunghaft angestiegenen Bedürfnis her. Die Bewältigung dieser Probleme überstieg nicht nur die Leistungsfähigkeit, sondern auch die Zuständigkeit der einzelnen Gemeinden, und der Wunsch wurde wach, die neuen Aufgaben gemeinsam anzugehen, um sie nicht nur besser, sondern auch kostengünstiger zu lösen.

RZU seit 1958

Das Interesse an einer geordneten Siedlungs-Entwicklung führte zur freiwilligen Bildung von sechs Planungs-Gruppen um die Stadt Zürich und 1958 schliesslich zusammmen mit dieser zur Gründung des Dach-Verbandes «Regionalplanung Zürich und Umgebung»: Die RZU war geboren. Regionalplanung ist seit 1975 nicht mehr freiwillig: Die Zürcher Gemeinden sind gemäss Planungs- und Baugesetz (PBG) verpflichtet, sich zu Planungsgruppen zusammenzuschliessen. Noch immer freiwillig ist hingegen der Zusammenschluss von Planungsgruppen zu einem Dachverband.

Publikation

Aus Anlass ihres 50 Jahr Jubiläums erarbeitete die RZU die «Kurze Geschichte der RZU», welche Sie hier herunterladen (4.2 MB) oder bei der Geschäftsstelle der RZU gegen eine Schutzgebühr von CHF 15.- beziehen können.